Burger King oder Mc Donald’s?

12. Mai 2010
Von vechtablogger

Es ist schon eine Herausforderung,  an einem Tag sich bei gleich zwei Burger-Restaurants durch die Karte zu futtern. Der Vechtablogger, Fotograf Matthias Niehues und dessen zweijährige Tochter Helena sind für den Test von Mc Donald’s und dem neuen Burger King in Vechta stichprobenartig vorgegangen. Wie immer ist vieles natürlich Geschmackssache – im wahrsten Sinne.

Atmosphäre: Bei “Mäckes” bestimmen seit der jüngsten Renovierung warme Brauntöne das Restaurant. Bei Burger King dagegen ist alles schlicht gehalten, die metallenen Möbel im Diner-Stil wirken kühl und wenig gemütlich.

Punkt für Mc Donald’s

Service: Bei Burger King ist noch nicht alles so eingespielt – kein Wunder nach erst wenigen Öffnungstagen. Dafür ist das Personal durchweg sehr freundlich und bemüht. Die Mc Donald’s-Mitarbeiter hingegen wirken etwas gestresster. Als Matthias eine Pommes zurückgehen lässt, bekommt er aber ohne Murren eine neue Portion.

Unentschieden

Angebot: Beide bieten inzwischen eine Vielzahl von Burgern, Beilagen und sogar Salat an. Bei Mc Donald´s gibt es im Mc Café zudem Kaffee und Kuchen. Daher:

Punkt für Mc Donald’s

Big Mac vs. Big King: Der Big Mac ist etwas trockener als der Big King, das Fleisch nicht ganz so saftig. Dazu wirkt der Big King frischer.

Punkt für Burger King

Fast-Food-Test: Der Vechtablogger beißt sich durch. Foto:   Niehues/Advantage-Photo

Fast-Food-Test: Der Vechtablogger beißt sich durch. Foto: Niehues/Advantage-Photo

Pommes: Bei Burger-King knuspriger als bei Mc Donald’s.

Punkt für Burger King

Chicken Nuggets Die panierten Hühnerteile sind bei Mc Donald’s etwas knuspriger, das Fleisch hat etwas mehr Geschmack. Die Barbecue-Soße dazu schmeckt in beiden Fast-Food-Restaurants gleich gut.

Punkt für Mc Donald’s

Kleiner Salat: Nicht gerade das Hauptgeschäft der Burgerbrater. Grüne Salatblätter werden mit zwei bis vier Cocktailtomaten garniert. Bei Mc Donald’s sind ein paar Möhrenraspel zu finden, Burger King setzt auf etwas Mais. Bei Mc Donald’s gibt es andere Soßen außer Balsamico nur gegen Aufpreis.  Daher: Punkt für Burger King

Eis und Milchshakes: Ups, da war wohl die Eismaschine noch nicht richtig eingestellt, oder? Das Cookie-Eis bei Burger King sieht jedenfalls aus wie weißes Eis mit der Asche eines isländischen Vulkans darauf. Auch geschmacklich ist da das Magnum-Mc-Flurry-Eis bei Mc Donald’s deutlich vorne. Auch der Erdbeer-Milchshake mundet dem Vechtablogger bei “Mäckes” besser.  Er ist nicht ganz so süß und schmeckt ein Hauch mehr nach Frucht.

Nüchterne Atmosphäre herrscht im Burger King. Foto: Niehues/Advantage-Photo

Nüchterne Atmosphäre herrscht im Burger King. Foto: Niehues/Advantage-Photo

Punkt für Mc Donald’s

Fazit: Der Burger King ist eine echte Bereicherung für die “Fast-Food-Szene” in Vechta. Beim Test hat allerdings das größere Mc-Donald’s -Restaurant leicht die Nase vorn.

Bei welcher Fast-Food-Kette geht ihr lieber essen?

Keine ähnlichen Artikel

Tags: , , ,

13 Responses to “ Burger King oder Mc Donald’s? ”

  1. Fossy on 12. Mai 2010 at 20:53

    Gute Idee für zwei hungrige Modells.;-)
    Ich gehe trotzdem lieber in eine normale Pommesbude und kaufe mir da eine Currywurst.

  2. Lokalhelden-Bernd on 13. Mai 2010 at 16:29

    Schöner Vergleichsbericht.
    Ich bin allerdings enttäuscht, dass die kleine Pommes (und die ist wirklich klein) bei Burger Kind in Vechta 1,49 Euro kostet und bei Burger Kind in Lohne 99 Cent.
    Will jetzt hier kein Pfennig- oder Centfuchser sein, aber verstehe dennoch diesen erheblichen prozentualen Preisunterschied nicht.
    Wahrscheinlich hat Burger King seine Preisorientierung an den Mc Donald’s Pommes gemacht, die auch meiner Meinung nach viel zu teuer mit 1,49 daher kommen.

    • vechtablogger on 14. Mai 2010 at 10:49

      Das ist in der Tat ein krasser Preisunterschied. Es liegt bestimmt daran, dass beide Restaurants unterschiedliche Betreiber (Franchisenehmer) haben, oder? Bei Tchibo ist der Preis für gekochten Kaffee auch überall anders. Dem Kunden leuchtet das aber so oder so nicht ein. Warum sollte er in einem Laden für das Gleiche 50 Cent mehr berappen?

  3. Maik on 14. Mai 2010 at 11:37

    Sehr schöner Bericht und allgemein eine tolle Seite !
    Aber der Preisunterschied ist wirklich krass.
    Alleine schon die Burger kosten fast in jedem Restaurant 99 Cent und in Vechta 1,49 oder 1,39 irgendwie so um den Dreh.

    Naja aber schmecken tut es mir bei Burger King aufjeden Fall ein Stückchen besser ! :D

  4. Hendrik on 20. Mai 2010 at 07:00

    Geschmacklich bevorzuge ich BurgerKing. Schmeckt saftiger und und ich mag den etwas rauchigen Geschmack sehr gerne. Zudem sind die Burger im Vergleich größer, besonders die doppel/dreifach Burger sind echte “Männersache” :)
    Zum klönen ist Mäckes besser. Kaffee und Kuchen :) und die Sitzgelegenheiten überragen. Starbucksfeeling. Wenn auch teuer.

  5. Ralle on 26. Mai 2010 at 10:21

    Endlich mal ein sinnvoller Produktvergleich aus dem wirklichen Leben! Ich kenne die Vechtaer Verhältnisse nicht, aber hier in München sind sowohl BK als auch Mäcki eher am unterem Ende der Burgerskala angesiedelt. Ist ok, wenn man angetrunken und hungrig durch die Nacht wankt, und sich auf die Schnelle nichts anderes finden läßt, aber wenn es schon Burger sein soll, dann ich empfehle da eher mal den Besuch in einer vernünftigen Großstadtbar (z.B. Juleps in München) oder noch besser: Freunde einladen und selber grillen!

    • vechtablogger on 26. Mai 2010 at 10:55

      Mensch Ralle, komm doch nach Vechta und mach hier ein gehobenes Burger-Restaurant auf! Die Marktlücke wäre da. Fleisch ist auch hier das beste Gemüse.

  6. Haake on 4. Juni 2010 at 11:41

    Außer Konkurrenz: der gute alte Hawaiiburger den es früher zusammen mit einer Spitztüte Pommes im Ranchburger gab. Hach… das waren noch Zeiten :-)

    • vechtablogger on 4. Juni 2010 at 15:17

      Stimmt, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, eine Ranchburger-Revival-Party zu machen…

  7. terx` on 24. Juni 2010 at 16:10

    Imbis Meyer.

    Edith’s Stübchen.

    Die beiden Schnellrestaurants liegen doch viel zu weit außerhalb…

  8. Juna on 7. September 2010 at 14:57

    naja, ich war im bk in paddington (london) !!! horror!!! die toiletten waren das letzte und die menus die wir wollten gab es nicht, weil sie zu faul zum brutzeln waren! bei mc donald’s hingegen, sehr sauber alles zusammen sehr freundlich und speditiv. über den geschmack beider burger firmen kann man sich streiten, da es weltweit gleich schmeckt. naja, burgerking in paddington nicht empfehlenswert!

  9. Maik on 7. September 2010 at 19:01

    Hier gehts glaub ich auch um Burger King in Vechta-West und McDonalds in Hagen :P

  10. Philipp on 15. Oktober 2010 at 20:21

    Sehr interessanter Bericht. Ich selbst habe schon bei Mc Donalds und Burger King positive wie auch negative Erfahrungen gemacht. Dennoch mag ich lieber das Essen von Mc Donalds.

Einen Kommentar hinterlassen