Public Viewing am Neuen Markt

9. Juni 2010
Von vechtablogger
Noch stehen hier Autos. Am Sonntag sollen am Neuen Markt die Fußball-Fans feiern. Foto: Vechtablogger

Noch stehen hier Autos. Am Sonntag sollen am Neuen Markt in Vechta die Fußball-Fans feiern. Foto: Vechtablogger

Auch in Vechta schauen die Fans öffentlich. Dieses Mal nicht vor dem Pferd sondern am Neuen Markt. Veranstalter des Public Viewing sind die Event-Agentur Partykowsky und der Zeltbetrieb Otto Kühling. Gezeigt werden nur die Spiele der deutschen Mannschaft – also mindestens drei, wenn es ins Halbfinale geht, sieben Partien. Sonntag, 20.30 Uhr, ist Anpfiff für Deutschland gegen Australien.

Es soll eine richtige Arena werden, mit Banden und Flutlichtmasten, verspricht Veranstalter Thomas Wernikowski. Dafür benötigt er etwas weniger als den halben Parkplatz am Neuen Markt. Die Leinwand soll 20 Quadratmeter groß werden. Platz ist für 4500 Leute. “Wenn mehr kommen, können wir noch erweitern”, sagt Wernikowski.

Kein Eintritt

Eintritt kostet das Public Viewing in der WM-Arena nichts. Einlasskontrollen gibt es aber trotzdem, zum einen aus Jugendschutz und zum anderen, damit keine Getränke mit reingebracht werden. “Schließlich leben wir vom Getränkeverkauf”, betont derVeranstalter.

Alle Spiele zeigt das Markt 4 am Alten Markt. Auch draußen, allerdings in weitaus kleinerem Umfang als noch vor vier Jahren. Und sonst flimmert natürlich in vielen anderen Kneipen die WM rauf und runter.

Wo schaut ihr die deutschen Spiele? Habt ihr eine besonders coole WM-Party, von der der Vechtablogger berichten soll?

Ähnliche Artikel:

  1. Vechta feiert deutschen Sieg
  2. Bundesliga-Finale in Vechta – Wo schaut ihr?
  3. Vuvuzelas bleiben in Vechta erlaubt
  4. Vechta feiert: Jetzt werden wir Weltmeister!
  5. Vechta feiert das Achtelfinale

Tags: ,

2 Responses to “ Public Viewing am Neuen Markt ”

  1. Maik on 9. Juni 2010 at 21:24

    Alle Deutschland Spiele auf dem neuen Markt :-)

    Alle anderen interessanten Spiele, wie die von Südafrika und die der USA zuhause mit Freunden über ARD/ZDF HD

  2. Alu on 16. Juni 2010 at 12:37

    Naja, man mag es kleinlich nennen. Aber ich war nicht so begeistert vom Public-Viewing in Vechta wie in den letzten Jahren. Mit kompletter Werbung in der Halbzeit und wenige Sekunden nach Abpfiff. Inkl. irgendwelcher Party-Songs. Für mich gehören, Finanzierung hin oder her, Jubel nach dem Spiel und ein paar Interviews mit dazu.

    Wir werden uns Getränke-Geld woanders hintragen aber nicht mehr auf den Marktplatz.

Einen Kommentar hinterlassen