Vechta feiert deutschen Sieg

13. Juni 2010
Von vechtablogger

Deutschland, Deutschland, Deutschland. Reifen quietschen, Hupen heulen. Die Stimmung ist gut in Vechta nach dem 4:0 gegen Australien. Auf der Großen Straße geben manche junge Autofahrer mit breit bereiften Fahrzeugen alles. Beim Public Viewing auf dem Neuen Markt in Vechta  haben sich rund 1000 Fans versammelt – bemalt, beflaggt und im Trikot.

Südoldenburger Torjubel

Die Stimmung ist gut – aber steigerungsfähig. Die Nationalhymne singt fast niemand mit. Aber vor vier Jahren  hat das auch nicht sofort beim ersten Spiel geklappt. Der Jubel ist beim ersten Tor von Prinz Poldi fast bescheiden. In der zweiten Halbzeit klingt der Torjubel schon besser. Südoldenburger brauchen eben immer ein bisschen, bis sie warm werden. Dennoch: Das Public Viewing ist ordentlich organisiert. Die Versorgung mit Getränken und Essen läuft gut.

Fast ohne Vuvuzelas

Es geht doch: Beim Public Viewing am Neuen Markt feiern viele Vechtaer das 4:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Vechtablogger

Es geht doch: Beim Public Viewing am Neuen Markt feiern viele Vechtaer das 4:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Vechtablogger

Vuvuzelas haben zwar einige dabei, nur man hört sie fast gar nicht. Die meisten sind eben mit feiern, trinken oder rauchen beschäftigt. Diese Tröten werden wohl ein Phänomen in Südafrikas Stadien bleiben. Viele Jungs und Mädels hierzulande müssten vorher lange üben, um ein ganzes Spiel lang zu vuvuzelen.

Ähnliche Artikel:

  1. Vechta feiert das Achtelfinale
  2. Bundesliga-Finale in Vechta – Wo schaut ihr?
  3. Vuvuzelas bleiben in Vechta erlaubt
  4. Vechta feiert: Jetzt werden wir Weltmeister!
  5. Public Viewing am Neuen Markt

Tags: , , ,

4 Responses to “ Vechta feiert deutschen Sieg ”

  1. Maik on 13. Juni 2010 at 23:36

    Ach du liebe Zeit auf Foto “wm15″ bin ich auch noch rechts drauf xD

    War ein toller Auftakt :D

  2. Lokalhelden-Bernd on 14. Juni 2010 at 22:42

    Das war schon super, aber wie schon im Bericht beschrieben deutlich steigerungsfähig…
    Das nächste Spiel fahren wir doch lieber nach Lohne. Da soll’s um Längen stimmungsvoller zugehen. Mit DJ, Lichteffekten, grünem Teppichrasen und gefühlten 98 Deutschlandfahnen an den Metallstangen kommt einfach mehr Stimmung auf. Dies berichteten zumindest viele Anwesende.
    Sehr schade war gestern in Vechta, dass relativ wenige im Trikot oder mit Deutschlandfahnen kamen.
    Naja, dafür ist der Autocorso in der Großen Straße die absolute Nummer 1 im Landkreis :-)
    Hauptsache die Polizeiautos wackeln und die Fahrbahndecke bekommt nen neuen Anstrich :-)

  3. Alu on 16. Juni 2010 at 12:39

    (Gut, der Kommentar ist doppelt gemoppelt, aber dann nochmal hier:)

    Naja, man mag es kleinlich nennen. Aber ich war nicht so begeistert vom Public-Viewing in Vechta wie in den letzten Jahren. Mit kompletter Werbung in der Halbzeit und wenige Sekunden nach Abpfiff. Inkl. irgendwelcher Party-Songs. Für mich gehören, Finanzierung hin oder her, Jubel nach dem Spiel und ein paar Interviews mit dazu.

    Wir werden uns Getränke-Geld woanders hintragen aber nicht mehr auf den Marktplatz.

  4. Tasilo on 20. Juni 2010 at 21:49

    Wie war es denn beim zweiten Deutschland-Spiel?
    Ich war bei ersten da und fand die Geschichte mäßig.

Einen Kommentar hinterlassen