Hasen-Prozess: Gericht weist Klage ab

20. Juli 2010
Von vechtablogger

Die Schüler hoppelten fröhlich aus dem Gerichtssaal, ihre einstige Lehrerin schlich eher dahin. Das Amtsgericht Vechta hat am Dienstagmorgen ihre ungewöhnliche Klage gegen ihre Schülerin abgewiesen.

Hasen sind weiter erlaubt. Jedenfalls darf die Schülerin weiter von ihrer Lehrerin behaupten, sie habe Angst vor Mümmelmännern.

Hasen sind weiter erlaubt. Jedenfalls darf die Schülerin weiter von ihrer Lehrerin behaupten, sie habe Angst vor Mümmelmännern.

Die Pädagogin hatte gegen die 16-Jährige auf Unterlassung geklagt. Sie sollte keine Hasen mehr an die Tafel malen und nicht mehr behaupten, die Lehrerin habe Angst, wenn sie Hasen sehe.

Im Prozess hatten Schüler  ausgesagt, dass die Frau weinend aus der Klasse laufe, wenn sie einen Hasen an der Tafel sehe. Bereits 2008 hatte die Lehrerin in einem ähnlichen Fall an einer anderen Schule eine Schülerin verklagt und einen Vergleich geschlossen.

Zuletzt hatte die Frau zudem darauf bestanden, als berufsunfähig eingestuft zu werden.

Hat das Gericht richtig entschieden?

Weiterer Artikel zum Thema: Hasen-Prozess: Viel Rummel, wenig Neues

Ähnliche Artikel:

  1. Hasen-Prozess: Viel Rummel, wenig Neues

Tags: ,

8 Responses to “ Hasen-Prozess: Gericht weist Klage ab ”

  1. Südoldenburger on 20. Juli 2010 at 11:21

    Wer einen solchen Sch…… vor Gericht trägt, sollte auf jeden Fall berufsunfähig geschrieben werden. Allerdings – ohne – staatliche Knete und Rente.

  2. Ralf Hartmann on 20. Juli 2010 at 12:32

    Ich denke auch das die Lehrerin nur versucht hat in Vorruhestand zu gehen… Ich weiß garnicht warum sie überhaupt Lehrerin geworden ist. Berufsunfähig schreiben und keine Kohle vom Staat bekommen, das wäre die richtige Gegenmaßnahme.

  3. Tasilo on 20. Juli 2010 at 13:43

    Wobei es für die Frau jetzt nur noch schlimmer wird. Vielleicht sollte sie nach Hasenstadt oder Hoppeldorf ziehen und dort eine Konfrontationstherapie starten. Sonst sieht sie nur wieder karotten-rot.

  4. Maik on 20. Juli 2010 at 17:02

    Richtige Entscheidung.

  5. Frank on 20. Juli 2010 at 17:03

    Das auf dem Bild da oben sieht aber mehr nach Kaninchen aus, oder?

  6. Ostern on 29. Juli 2010 at 13:19

    Was macht Frau V. in Fachkreisen auch “Grisu” genannt, eigentlich Ostern??? ;)

    • Maik Asbrede on 30. Juli 2010 at 14:41

      Sie verkriecht sich zuhause, guckt kein Fernsehen, hört kein Radio und geht nicht ins Internet und spielt Mensch-ärger-dich-nicht und Moorhuhn :-)

  7. Gerichtsvollzieha on 17. Januar 2011 at 11:56

    Hehe ist das mies…. Frag mich, ob die Lehrerin auch Angst vor Bugs Bunny hat?

Einen Kommentar hinterlassen