Getränke-Tanke kommt wieder

20. August 2010
Von vechtablogger

Ein Bagger macht die Tankstelle an der Oyther Straße, die zuletzt ein Getränkemarkt war, platt. Foto: Vechtablogger

Welch ein Schreck. Nicht nur, dass der Stoppelmarkt in Vechta am Mittwoch vorbei war. Da fehlte noch etwas an der Oyther Straße. Ein Bagger machte sich gerade daran, die Getränke-Tanke wegzureißen. Jetzt braucht eh keiner mehr Bier, oder wie?

Ganz so ist es dann doch nicht. Dort, wo jetzt ein Bagger das Tankstellen-Gebäude abreißt, kommt ein neuer Getränkemarkt hin. Das weiß der Vechtablogger zwar nicht aus offizieller, dafür aber aus zuverlässiger Quelle. Dem Vernehmen nach soll schon Anfang Dezember ein neuer Getränkemarkt an gleicher Stelle öffnen. Zwar nicht mehr mit Tankstellen-Optik, dafür aber immer noch zum Vorfahren und von den netten Jungs einladen lassen.

Dann ist es zwar keine Getränke-Tankstelle mehr, aber immerhin. Wie sehr man sich an etwas gewöhnt hat, merkt man immer erst dann, wenn es auf einmal verschwunden ist.

Wo sind eurer Ansicht nach erhaltenswerte Plätze und Gebäude, von denen man es im ersten Moment nicht meint?

Ähnliche Artikel:

  1. “Dreckszeug” E10 will in Vechta niemand haben
  2. User meinen: Oyther Straße für Lkw sperren
  3. Oyther Straße wird Wahlkampfthema

Tags: , ,

3 Responses to “ Getränke-Tanke kommt wieder ”

  1. Maik Asbrede on 20. August 2010 at 22:33

    Als ich heute auf den StadtBus 603 gewartet hab an der Haltestelle dornbusch, habe ich auch voller Verwunderung gesehen, dass hinter der Haltestelle auf der anderen Seite kein Getraenkemarkt mehr ist… Ein echter shock fuer einen sonst so informoerten Vechtaer ;)

    Zur Frage:

    Erhaltenswert finde ich z.B die beiden Wiesen vor der Nordschule, fuer Hundebesitzer sehr schoen zu haben, dort kann man prima mit seinem Waldi spielen :)

    Erhaltenswert finde ich auch den Bahnuebergang Paulus-Bastei, aber lassen wir das loeber mal ;-)

  2. NetReaper on 22. August 2010 at 14:19

    Ah, die Info ist sehr interessant. Hatte mich schon gewundert, warum der Laden abgerissen wird. Aber wenn das neu aufgebaut wird, dann wird das was an der Stelle dahin kommt sicher praktischer und zweckmäßiger werden. :)

  3. Christian on 28. August 2010 at 12:15

    Hallo

    Ich habe früher dort als Aushilfe gearbeitet und immer noch sehr guten Kontakt zum Marktleiter. Nach 28 Jahren wurde jetzt endlich mit der Sanierung der guten alten “Vechta 1″ begonnen. Die Bauphase soll von September bis November andauern und die VK-Fläche doppelt so groß werden + ein größeres Lager was immer wieder das Problem war (schönen Gruß an Edith und ihre 2 Garagen :D )

    Abwarten, wie’s letztendlich wird

Einen Kommentar hinterlassen