Stadtbus profitiert vom Parkplatzmangel

16. September 2010
Von vechtablogger
Bisher viel belächelt: Der Stadtbus rollt im kommenden Jahr in vier Linien weiter durch Vechta. Der Betreiber hofft auf eine höhere Akzeptanz als bisher. Foto: Vechtablogger

Bisher viel belächelt: Der Stadtbus rollt im kommenden Jahr in vier Linien weiter durch Vechta. Der Betreiber hofft auf eine höhere Akzeptanz als bisher. Foto: Vechtablogger

Die vielen Baustellen in der Innenstadt gefallen Leo Wilmering. Der Betreiber des Stadtbusverkehrs in Vechta sieht, wie seine Fahrgastzahlen steigen, weil in der Innenstadt reihenweise Parkplätze wegfallen. Gleichwohl: Das Projekt Stadtbus gewinnt nur langsam an Akzeptanz, wie Wilmering einräumt.

Drei Jahre fährt der Stadtbus. Auch im kommenden Jahr geht es weiter. Mehr als ein bis zwei Fahrgäste gleichzeitg sind selten mit einem der vier Busse unterwegs.  “Es dauert Jahre, bis die Menschen ihr Verhalten ändern”, sagt Wilmering. Damit meint er das Umsteigen vom Auto auf den Stadtbus. Schließlich möchte der gemeine Vechtaer am liebsten mit dem Auto bis an die Supermarktkasse oder ins Schaufenster fahren.

Rekordzahlen im Winter

Offenbar müssen die Menschen durch äußere Umstände zum Umsteigen gezwungen werden. Der schneereiche Winter hat im ersten Quartal eine Rekordzahl von 17.000 Beförderungen  gebracht, berichtet der Chef des Busunternehmens. 2009 waren es 34.000 Fahrgäste. Auch jetzt würden wegen der vielen Baustellen mehr Leute Bus fahren als im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit. Genaue Zahlen dazu gibt es freilich noch nicht.

Ein Euro pro Ticket

Vorwiegend Senioren sieht man in den Stadtbussen sitzen. Für sie hat Wilmering mit der Kreisvolkshochschule sogar schon einen Kurs angeboten, wie man richtig im Bus mitfährt. Zudem hat er einheitlich die Preise auf einen Euro pro Fahrt gesenkt. Die Taktung mit der Nordwestbahn stimme inzwischen. Im Gespräch ist ein Ticket für Studenten.

Ob der Stadtbus auch noch im Jahr 2012 durch die Stadt rollt, ist ungewiss. Die Zusage der Stadt über 163.000 Euro stehe. Doch die Zuwendungen des Landes, deren Höhe Wilmering nicht verraten möchte, stünden auf der Kippe. Und ohne die würde sich das Projekt nicht finanzieren.

Stadtbus- und Vechtablog-Fan Maik hat in diesem Sommer ein kleines Filmchen zum Thema gedreht (keine Sorge: Nicht der Bus wackelt, sondern die Kamera).

Seid ihr schon mit dem Stadtbus unterwegs gewesen? Und wenn nicht, warum?

Keine ähnlichen Artikel

Tags:

4 Responses to “ Stadtbus profitiert vom Parkplatzmangel ”

  1. Maik on 16. September 2010 at 19:52

    Ich bin schon ein “paar” male mit dem Stadtbus gefahren, ja =)
    Der Bus im Video ist übrigens das Ergebnis des Malwettbewerbes an Vechtaer Grundschulen…

  2. Maik Asbrede via Facebook on 16. September 2010 at 20:11

    Welch eine Frage ? Immer wenns regnet oder sehr kalt ist, oder/und man von einem Ende der Stadt in die andere will

  3. Florian Schmedes via Facebook on 20. September 2010 at 10:52

    Bin am Samstag mit 7 Leuten noch mit dem Bus von Oythe direkt zum Festzelt auf den Neuen Markt gefahren :)

    • Maik Asbrede on 21. Oktober 2010 at 16:39

      Der Anfang ist gemacht.
      Hoffentlich lesen es viele Leute und machen es euch nach !

Einen Kommentar hinterlassen