Im Wagen vor mir fährt der Franzose

20. September 2010
Von vechtablogger
Ansgar (l.) und Heiner Olberding verkaufen Ersatzteile für Enten und andere französische Oldtimer - mit wachsendem Erfolg. Foto: Vechtablogger

Ansgar (l.) und Heiner Olberding verkaufen Ersatzteile für Enten und andere französische Oldtimer - mit wachsendem Erfolg. Foto: Vechtablogger

Das Auto mit der größten Wertsteigerung in den vergangenen zehn Jahren ist kein Porsche oder Ferrari. Es ist die Ente. Das sagt eine Statistik des Verbands der Automobilindustrie VDA. Für Ansgar und Heiner Olberding aus Vechta ist das der Glücksfall. Denn sie handeln im Geschäft “Der Franzose” mit Bremsen, Kupplungen und Kurbelwellen für den berühmten 2CV und andere französische Oldtimer. Die neue Lagerhalle ist gerade fertig geworden. 19 Angestellte arbeiten derzeit für den Franzosen.

Größter Händler in Nordeuropa

Aus einer Garage fing Ansgar Olberding heraus an, mittlerweile ist der Laden im Gewerbegebiet bei Famila laut Olberding der größte Teilehandel für französische Oldtimer in Nordeuropa mit mehrfachem Millionenumsatz. Davon die Hälfte verdient er über den Online-Handel.

Vor kurzem hat der Geschäftsinhaber auch eine Filiale in Frankreich gegründet. Hier heißt das Geschäft aber nicht “Der Franzose” sondern CiPeRe (Citroen, Peugeot, Renault). “Wenn wir uns in Frankreich Franzose nennen würden, wäre das ziemlich albern”, begründet Heiner Olberding.

Zulieferer produzieren Ersatzteile eigens für den Franzosen

Braucht ein Kunde ein Ersatzteil, bestellt Olberding es beim Zulieferer. Hat der das Teil nicht mehr da, produziert er es sogar in kleinen Stückzahlen nach. “Die wissen, dass sie über uns die Teile auch loswerden”, meint Heiner Olberding.

Die neue Lagerhalle Olberdings im Gewerbegebiet bei Famila. Foto: Vechtablogger

Die neue Lagerhalle Olberdings im Gewerbegebiet bei Famila. Foto: Vechtablogger

Wer so gut im Geschäft ist, muss durch und  durch frankophil sein. Falsch, entgegnet Heiner Olberding. “Wir sind anders als die Leute aus der Enten-Szene.” Schließlich ist der Ente-Fahrer heute auch in den meisten Fälllen kein Öko-Aktivist mehr. “Die, die damals sich als Studenten eine Ente zugelegt haben, sind doch heute Ärzte und Rechtsanwälte.”

Der Song zum Auto

Aber dennoch sind die Olberdings Teil der Enten-Szene. Und so gibt es einmal im Jahr den Franzosentreff.  Am Wochenende kamen Oldtimer-Freunde aus ganz Europa nach Vechta, um fachzusimpeln und gemeinsam auszufahren. Und diesmal gibt es sogar einen Song dazu, eingespielt und umgedichtet vom XXL Duo. Die Ente vor mir fährt ein junges Mädchen.

Rata Rata…

Keine ähnlichen Artikel

Tags: , , , , ,

One Response to “ Im Wagen vor mir fährt der Franzose ”

  1. Maik on 20. September 2010 at 18:10

    Ein erfolgreiches Geschäft “made” in Vechta, da wünschen wir doch weiterhin großen Erfolg an die beiden Betreiber!

Einen Kommentar hinterlassen