Vechtaer wollen Grand Prix aufmischen

5. November 2010
Von vechtablogger
Caro Sieverding, Marvin Bremer und Tina Hempen (v.l.) wollen beim Eurovision Song Contest für die Schweiz antreten. Foto: privat

Caro Sieverding, Marvin B. und Tina Hempen (v.l.) wollen beim Eurovision Song Contest für die Schweiz antreten. Foto: privat

Wir Deutschen haben Lena. Und die Schweizer bekommen ModernStereo. Jedenfalls wenn es nach Rosie Schröder aus Vechta geht. Die Gesangslehrerin (Singburg) hat einen Song  für die Schweizer geschrieben und ihn von ihren Schülern singen lassen. Das Lied heißt “Together” und soll der Siegerhit beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf werden. Weil für Deutschland Lena gesetzt ist, versuchen es die drei Vechtaer mit dem Bandnamen ModernStereo in der Schweiz.

Gegen Ralph Siegel

ModernStereo besteht aus Caro Sieverding, Tina Hempen und Marvin B. In der Schweiz kann sich jeder um die Teilnahme am Vorentscheid für den Grand Prix bewerben. Mehr als 300 Konkurrenten gibt es. Im Internet können die Menschen ihren Lieblingshit wählen. Die zehn besten nehmen an einer Vorentscheid-Show im Dezember teil. Unter den Bewerbern befinden sich auch Grand-Prix-Ikone Ralph Siegel und weitere ehemalige Song-Contest-Teilnehmer.

Rosie Schröder betont, dass ihr Anliegen kein Marketing-Gag ist. “Wir wollen nach Düsseldorf fahren.” Den Song habe sie extra dafür geschrieben und ihn besonders auf schweizerische Geschmäcker ausgerichtet. “Und wir haben drei junge frische Stimmen, die dazu passen”, sagt Schröder im Gespräch mit dem Vechtablogger.

Auf der Eurovisionplattform könnt ihr noch bis zum 10. November für ModernStereo abstimmen! Die besten 10 Teilnehmer kommen in die Liveshow am 11. Dezember. “Auch wenn man sich registrieren muss, ist es relativ unkompliziert, für den Song abzustimmen”, sagt Rosie Schröder.

Hier ist das Video. Das Rathaus im Hintergrund dürfte euch bekannt vorkommen.

Wie findet ihr das Lied? Haben die drei Vechtaer Chancen? Schreibt es in die Kommentare!

Ähnliche Artikel:

  1. Vechtaer Grand-Prix-Traum geplatzt

Tags: , , ,

14 Responses to “ Vechtaer wollen Grand Prix aufmischen ”

  1. Carolin Kumlehn via Facebook on 5. November 2010 at 17:05

    omg… das wird nichts…

  2. Jörg Hubertus Hobner via Facebook on 5. November 2010 at 17:16

    Also ich würds lassen! Es passt nicht; da Gesamtstimmung etc. nicht vorhanden!

  3. südoldenburger on 5. November 2010 at 17:48

    Nettes Liedchen und gar nicht mal so schlecht gesungen. Ich befürchte aber, dass die Alpen für den Song zu hoch sind. Die Idee finde ich klasse und drücke dem Trio die Daumen.

  4. Adrian on 5. November 2010 at 21:55

    Super Song gefällt mir richtig gut!!
    Ich würde auch für euch voten wenn ich den Song blöd finden würde, allein auf Grund der Tatsache,dass ihr Vechtaer seit.
    Viel Glück ModernStereo, meine Stimme habt ihr! :)

  5. Tasilo on 7. November 2010 at 14:34

    “Wind” wohnt jetzt in Vechta. Juhu!!!
    Gewusst hätte ich gern, wo das Meer gefilmt worden ist? Der Moorbach, mit einem Ventilator auf Hochtouren gebracht? Der Rest des Videos ist doch beim alten Rathaus aufgenommen worden!
    Aber voten werde ich für das Trio!

  6. Sylke on 8. November 2010 at 13:15

    OMG das ist nicht Euer Ernst oder? Also das Lied ist superlangweilig und mit irgendeinem Begleitautomatik Keyboard aufgenommen. Auch wenn die Idee nett ist und die Sänger/innen sympatisch rüberkommen. Das hat keinen professionellen Anspruch und gehört vielleicht noch nach Vechta, aber nicht über die Stadtgrenzen hinaus.

    • Tasilo on 8. November 2010 at 13:36

      Komm schon, mach’ klick ;-)
      Dann muss sich Vechta nicht mehr nur mit Gundis Zambo, Rolf-Dieter Brinkmann und dem Typen, der im Knast Koch gelernt hat und jetzt mit Rach in HH kocht, rühmen!!!

    • Adrian on 8. November 2010 at 15:33

      Menschen die keine Ahnung von Musik haben erkennen anscheinend nicht wie gut der Song wirklich ist. Aber Sylke hat anscheinend die Weisheit mit dem Löffel gegessen…:D
      Aber jedem das Seine .. man sollte bloß nicht Respektlos werden ;)

  7. Nadine on 9. November 2010 at 15:06

    Na ja, super schlecht ist es wirklich nicht, aber auch nicht klasse. Ich kann nicht einmal sagen, dass es ein typisches Grand Prix Lied ist. Die sind immer irgendwie solch lalala Lieder, aber das passt echt nicht. Also ich mags halt nicht. Da fehlt der Pepp. Da ist überhaupt kein Highlight in dem Lied. In der Schweiz werden die damit leider auch nicht weit kommen.

  8. Ralf on 9. November 2010 at 16:30

    …. es geht?! Habe trotzdem gevotet ;-)

  9. Aranka on 9. November 2010 at 19:50

    Ich find das Lied ist perfekt für den Grand Prix.
    Ist zwar musiklich einfach nicht so mein Ding, aber für son Event passt es

  10. Kritiker on 9. November 2010 at 20:59

    Also eure Stimmen sind echt der Hammer, jedoch wird das raus nix weil das Lied an sich ist komplett langweilig… Es fehlt das “gewisse etwas”. Würd mich zwar echt freuen leider seh ich für euch keine Zukunft. Ich frag mich echt nur wie man heut zu Tage noch freiwillig Schlager singen will…

  11. Johannes on 10. November 2010 at 19:17

    Moin Moin Marvin,
    hört sich ja gut an -> könnte was werden drück Euch die Daumen
    Viel Glück

  12. Vechtaer Grand-Prix-Traum geplatzt | Vechtablog on 23. November 2010 at 10:45

    [...] Hier könnt ihr den Song nochmal hören. [...]

Einen Kommentar hinterlassen