Schmierig und schmutzig: Tauwetter in Vechta

7. Januar 2011
Von vechtablogger
Was übrig bleibt vom Weihnachtsmarkt sind die schmucken Stehtische im Schneematsch. Fotos: Vechtablogger

Was übrig bleibt vom Weihnachtsmarkt sind die schmucken Stehtische im Schneematsch. Fotos: Vechtablogger

Jetzt ist der schöne Winter vorbei und die lieben Schüler dürfen endlich wieder pauken gehen. Der Schnee schmilzt dahin und gibt frei, was Silvester und den Tagen danach alles passiert ist. Besonders schlimm sieht es am Bremer Tor aus. Dort liegen massig Knaller-Reste herum.

Kaum besser ist es auf dem neuen Markt, wo immer noch die Überreste vom Weihnachtsmarkt zu finden sind. Unter dem großen Weihnachtsbaum liegen ein dutzend Tannenbäume, die offenbar auf Abholung durch die Messdiener warten, Teile der Buden sind immer noch da, ebenso wie die einst so schmucken Stehtischchen für die Glühweintrinker.

Kaputte Straßen

Und der Frost hat eine Menge Schaden an Straßen und Bürgersteigen angerichtet. Zum Beispiel ist vor dem Esprit-Laden  in der Großen Straße kurzerhand das Pflaster wieder hochgekommen. Anderswo werden Schlaglöcher offenbar, auch auf der Lieblingsstraße des Vechtabloggers, der Oyther Straße.

Die Tannenbäume liegen gesammelt unter dem großen Weihnachtsbaum auf dem  Alten Markt. Foto: Vechtablogger

Die Tannenbäume liegen gesammelt unter dem großen Weihnachtsbaum auf dem Alten Markt. Foto: Vechtablogger

Allerorts Knallerreste, die nach dem Tauen zum Vorschein kommen. Foto: Vechtablogger

Allerorts Knallerreste, die nach dem Tauen zum Vorschein kommen. Foto: Vechtablogger

Selbst die Metropole des Oldenburger Münsterlandes sieht bei Tauwetter ganz schön trostlos aus. Wo habt ihr Schlaglöcher und kaputte Straßen ausgemacht? Wo sieht es derzeit besonders dreckig aus? Schreibt es in die Kommentare!

Ähnliche Artikel:

  1. Leser fordern: Straße für Weihnachtsmarkt sperren
  2. Drive-in-Weihnachtsmarkt eröffnet

Tags: , , ,

8 Responses to “ Schmierig und schmutzig: Tauwetter in Vechta ”

  1. Jan on 7. Januar 2011 at 15:57

    Mal ne Frage nebenbei, weiß jemand wann in Vechta die Weihnachtsbäume abgeholt werden?

    • vechtablogger on 7. Januar 2011 at 16:36

      @jan: Am 15. Januar, 9 Uhr, an die Straße stellen, die Messdiener holen die Bäume dann ab.

      • Pascal on 5. Januar 2012 at 20:12

        Bin neu in Vechta: in GANZ Vechta werden die Bäume abgeholt? Oder gibt’s Ausnahmen? Nicht, dass ich den Baum an die Straße stelle und der wird nicht abgeholt ;-)

  2. Tasilo on 7. Januar 2011 at 16:03

    Wenn die Sternsinger durch sind … also falls Dein Baum nadelt, musst Du noch etwas Geduld haben.
    Aber wenn Du den Baum auf dem Alten Markt heimlich dazu legst, nimmt die Stadt ihn vielleicht früher mit ;-) Oder noch später. Wobei: Vielleicht hatte der Bauhof auch noch keine Zeit.

  3. Maik Asbrede on 7. Januar 2011 at 18:47

    Kaputte Straßen findet man ja jetzt überall, natürlich wie im Artikel beschrieben, ist die Oyther Straße am meisten betroffen…

  4. Maik Asbrede via Facebook on 7. Januar 2011 at 19:01

    Und wie trostlos es hier momentan aussieht, ein totaler Gegensatz zur schönen Seite unserer Stadt im Sommer….

  5. [...] hier den Beitrag weiterlesen: Schmierig und schmutzig: Tauwetter in Vechta | Vechtablog [...]

  6. Jan on 10. Januar 2011 at 17:25

    ALso mich regt derzeit am Falkenrott stadteinwärts richtung neuen Kreisel der Gulli auf, der da aus der Straße guckt.

Einen Kommentar hinterlassen