Nordspange gleicht einer Geisterstraße

14. Februar 2011
Von vechtablogger
Freie Fahrt: Von der Oyther Straße zweigt die Nordspange Richtung Oldenburg und Diepholz ab. Foto: Vechtablogger

Freie Fahrt: Von der Oyther Straße zweigt die Nordspange Richtung Oldenburg und Diepholz ab. Foto: Vechtablogger

69 Fahrzeuge in 25 Minuten: Von Rush-Hour zu sprechen, wäre glatter Hohn, wenn man zwischen 16 und 17 Uhr die Autos auf der neuen Nordtangente in Vechta zählt. Vechtablog-Fan Maik Asbrede hat das getan und das Ergebnis mit der Kamera festgehalten: 58 Autos und elf Lkw fuhren am Donnerstagnachmittag (10. Februar) innerhalb von 25 Minuten über die neue Umgehung.

Zum Vergleich: 24 Stunden später später zählte Maik die Fahrzeuge auf der Langförderner Straße in Lutten und kam auf stolze 146 Fahrzeuge, mehr als das Doppelte. Die Langfördener Straße gilt in Lutten als inoffizielle Nordumgehung für Vechta.

Schon im vergangenen Sommer kamen im Vechtablog Zweifel daran auf, ob die mehr als 7,5 Millionen Euro teure Nordspange Sinn macht, wenn gleichzeitig die Oyther Straße für den Schwerlastverkehr geöffnet bleibt. Zumal die Umgehung über Holzhausen auch zeitleich einen Umweg bedeutet (Nordspange ist oft ein Umweg).

Der Kommentar der Stadtverwaltung lautete im Sommer: “Ziel der Nordtangente war nicht ausschließlich eine schnellere Anbingung, sondern vorrangig die Verkehrsentlastung der Innenstadt.” Doch das Ziel ist bisher klar verfehlt worden. Wer benutzt schon eine Straße, wenn er auf anderer Strecke schneller ist und dazu noch weniger Kilometer fährt?

Zahlen weit hinter der Prognose

Laut einer Verkehrsprognose (Quelle OV) gehen die Planer von 7500 Fahrzeugen täglich im Jahr 2015 durch Holzhausen aus. Selbst wenn man die 69 Fahrzeuge aus Maiks Zählung auf 24 Stunden hochrechnete (also davon ausginge, dass nachts genauso viele Fahrzeuge dort langführen wie zur Hauptverkehrszeit), kommt man nur auf rund 3500.   Aber es sind ja noch vier Jahre Zeit, das Soll zu erfüllen.

Was sind eure Erfahrungen mit der Nordtangente? Seid ihr dort überhaupt schomnal langggefahren?

Ähnliche Artikel:

  1. Nordspange ist oft ein Umweg
  2. User meinen: Oyther Straße für Lkw sperren
  3. Oyther Straße wird Wahlkampfthema
  4. Gesucht: Vechtas schlechtester Radweg
  5. Immerhin: Teil der Oyther Straße wird saniert

Tags: , , , ,

12 Responses to “ Nordspange gleicht einer Geisterstraße ”

  1. Josef Zubrägel via Facebook on 14. Februar 2011 at 15:52

    und wer ? :)

  2. Andrea on 14. Februar 2011 at 15:55

    Also ich fahr diese Strecke jeden Tag zur Arbeit. Denn es ist zeitlich gesehen kürzer als morgens in in die Rush-Our der Schüler zu fahren.. Und nachmittags ist da auch eher zwischen 17-18 Uhr mehr los!

  3. Jan Schäfer via Facebook on 14. Februar 2011 at 16:22

    @Josef: wer fährt den Bus mit den Leuten die das intressiert?

  4. Christian Eckstein on 14. Februar 2011 at 17:49

    Maik tut aber auch alles für den Vechta Blog :D find ich gut Maik mach weiter so :D

    Also ich hab null plan von welcher straße überhaupt gesprochen wird *schäm*

  5. südoldenburger on 14. Februar 2011 at 19:03

    Bekanntlich traut jeder nur den Zahlen die er selber gefälscht hat. -:)))) – so jedenfalls Winston Churchill.

    Ich pers. glaube die die Zeit kommt in der die Autofahrer (Kfz., Busse, LKW) den Vorteil sehen und die Nordspange dann gut frequentiert wird.

    Alles was neu ist braucht halt seine Zeit.

  6. Maik on 14. Februar 2011 at 19:29

    @Südoldenburger : Allerdings nicht wenn Lutten eh schon die inoffizielle Nordumgehung ist, durch die man schon eine deutliche Zeitersparnis hat…

  7. Maik Asbrede via Facebook on 14. Februar 2011 at 20:00

    Sehr interessant, eure Kindergartendiskussion !

  8. Matthias Niehues via Facebook on 14. Februar 2011 at 22:16

    Das Ding ist ´ne Mischung aus Totentanz und Rennpiste.

  9. Maik Asbrede via Facebook on 14. Februar 2011 at 22:37

    Letzteres berichtete kürzlich eine Anwohnerin in der OV als Leserbrief.
    Auch bei meiner Zählung fiel eine größtenteils überhöhte Geschwindigkeit deutlich auf…

  10. Georg Rosenbaum via Facebook on 18. Februar 2011 at 16:31

    Liebe Vechtaer, Gut Ding braucht weile. Logischerweise ist eine Umgehung immer weiter als die direkte Ortsdurchfahrt. Es war lang überfällig, dass VEC eine Umgehung erhält. Wer an den Ampeln wartet, freut sich darüber. Bis eine neue Straße angenommen wird, dauert es immer etwas länger. Besonders, wenn sich Altvechtaer daran gewöhnen müssen. Die Anregung, einige Straßen für LKW zu sperren, macht allerdings Sinn, wenn eine Umgehungstraße den gleichen Zweck erfüllt.

  11. Paul on 21. Februar 2011 at 18:41

    So einen unsinnigen Beitrag habe ich noch nie gelesen. Bin neulich vor mal um 7 und mal um 8 Uhr dort gefahren, kam mir vor wie auf der Autobahn. Auch die B69 hat einige Zeit gebraucht und nu? wird super angenommen. aber wer alles Mies machen will, der tut das halt. Willkommen im Verein der Nörgler. Weshalb soll man sich diese Seite eigentlich noch antun????

    • Maik Asbrede on 21. Februar 2011 at 20:39

      Der Unterschied zur B69 liegt aber ganz klar dort, dass die Nordtangente unnötig ist/war, solange die Lutter Ortsdurchfahrt für den Schwerlastverkehr offen bleibt.

Einen Kommentar hinterlassen