Summer in the City mal sonntags, mal donnerstags

28. März 2011
Von vechtablogger
Public Viewing in der Werder-Fankneipe: Wirt Peter Triphaus zeigt das Bundesligafinale im und vor dem Markt 4. Foto: Vechtablogger

Markt-4-Wirt Peter Triphaus. Foto: Vechtablogger

Nicht nur donnerstagsabends gibt es jetzt Musik in der Vechtaer Innenstadt. Summer in the City soll jetzt auch sonntags steigen. Das sagte Veranstalter und Markt-4-Wirt Peter Triphaus dem Vechtablogger. Zunächst wollte Triphaus die Veranstaltung zusammen mit dem Handels- und Gewerbeverein (HGV) komplett auf sonntags verlegen.

Aber dafür müsste er andere Bands einladen. “Am Sonntagnachmittag wollen die Leute keinen Hardrock hören”, sagt Triphaus. Besser wären da schon eine Bigband, ein Solokünstler am Piano oder vielleicht auch ein Orchester.  Deshalb plant er jetzt, die zweiwöchige Veranstaltung in den Sommermonaten mal donnertagsabends und mal sonntagsnachmittags steigen zu lassen.

“Sonntags ist die Stadt eh proppevoll”, meint Triphaus. Da biete sich Live-Musik als zusätzlicher Magnet geradezu an. Der Wirt stellt sich dazu etwas Kinderbelustigung vor.

Donnerstagsabends dürfen die Bands zudem nur bis 22 Uhr spielen. Dann, wenn es  auf dem Alten Markt erst richtig voll geworden ist.

Wie findet ihr die Idee? Könnt ihr euch an wechselnde Wochentage für Summer in the City gewöhnen?

Ähnliche Artikel:

  1. Ein großer Spaß: Summer in the City XXL
  2. Bundesliga-Finale in Vechta – Wo schaut ihr?
  3. Sommer in der Stadt mit Buddy & Soul

Tags: , , ,

10 Responses to “ Summer in the City mal sonntags, mal donnerstags ”

  1. Tasilo on 28. März 2011 at 18:58

    Sonntags Musik plus Kinderprogramm: Klasse.
    Donnerstags Musik plus Party: Dito.
    Das wird was.

  2. pressesprecher on 28. März 2011 at 19:42

    Super Plan. So macht Vechta Spaß. Nun brauchen wir nur noch gutes Wetter, dann ist das DER Magnet für nen geilen “summer in the city”.

  3. terx` on 28. März 2011 at 19:43

    Die Sperrstunde sollte aufgehoben werden.

    • Maik Asbrede on 28. März 2011 at 20:50

      Nein, das wäre für die Anwohner nicht gerade toll.
      Aber ich finde, dass das ebenfalls eine Klasse Idee ist !

      • terx` on 29. März 2011 at 20:06

        Ach, denen gebe ich gerne das ein oder andere Bierchen aus. :-)

  4. Lokalhelden-Bernd on 28. März 2011 at 21:06

    Top Sache. Dann wird die Große Straße wieder zur Partymeile :-)

  5. Jan on 29. März 2011 at 16:13

    Schön, dass der Donnerstag nicht ganz gestrichen ist… Ich denke die Mischung aus Donnerstag ist eine gute Lösung für Alle!

    • Jan on 29. März 2011 at 16:14

      …und Sonntag…

  6. Johannes Langfermann on 29. März 2011 at 20:07

    Moin. Ich finde, daß es in Vechta sehr viele gute Ideen gibt, die Innenstadt zu einem attraktiven Aufenthalts- und Lebensraum für alle zu machen. Der Haken dabei ist nur – für ALLE, das heißt also auch, für Menschen die dort leben. Was nicht sein kann ist, daß für Anreisende Besucher das Feld für eine tolle “Party” bereitet wird, und wer in der Stadt lebt macht kein Auge zu, bekommt in den Garten gepinkelt und darf sich über den Müll ärgern, so wie z.B. beim Bundesschützenfest oder beim Public Viewing. Wenn hier kein Augenmaß bewahrt wird, schwindet die Akzeptanz der Nachbarn extrem schnell, und am Ende stehn ganz gruselige Dinge wie TA Lärm, BImSchG….. Dennoch: viel Spaß beim Feiern!

  7. wiesenhügelchen on 24. Juni 2011 at 14:43

    Ich habe gehört, dass das Summer in the city XXL ausfällt. Ist das richtig?
    Das wäre ja sehr schade.

Einen Kommentar hinterlassen