Adventskalender #3: Spritpreise

3. Dezember 2011
Von vechtablogger
Es wird nicht billiger - außer man verlässt zum Tanken Vechta. Foto: Vechtablogger

Es wird nicht billiger - außer man verlässt zum Tanken Vechta. Foto: Vechtablogger

Die Spritpreise in Vechta sind Weltklasse. Da macht uns so schnell keiner was vor. Warum? Weil wir es uns leisten können und vielfach auch müssen. Es steigt ja doch (fast) niemand auf den Stadtbus um. Außerhalb der Stadt müsste man sich schon in den Schulbus quälen. Und das möchte sich zurecht nun wirklich keiner zumuten.

In Vechta ist der Liter Super-Benzin im Vergleich zum Beispiel zu Bremen und Oldenburg meistens fünf Cent teurer. Mindestens. Ist doch eigentlich eine Frechheit oder?Bei den vielen Sprit fressenden Oberklasse-Karossen, die hier im Einsatz sind, lohnt sich das Geschäft für die Mineralölkonzerne zusätzlich.

Zu den günstigen Tanken zählt übrigens – man mag es kaum glauben – die Aral an der Münsterstraße. Zumindest, was den E10-Sprit angeht. Den verkauft ja fast keine freie Tanke.

Und was macht Vechta eurer Meinung nach so besonders und liebenswert? Schreibt es doch hier in die Kommentare und helft beim weiteren Adventskalender mit!

Ähnliche Artikel:

  1. Spritpreise in Vechta fast auf Rekordhoch
  2. Niemand in Vechta will den Biosprit E10
  3. “Dreckszeug” E10 will in Vechta niemand haben

Tags: , , , ,

One Response to “ Adventskalender #3: Spritpreise ”

  1. Hans Hoffrohn via Facebook on 4. Dezember 2011 at 02:11

    Ich würde gerne mit E10 fahren, darf aber nicht…. jammer

Einen Kommentar hinterlassen