Adventskalender # 4: Studienplätze

4. Dezember 2011
Von vechtablogger
Willkommen in Vechta. Die "Erstis" lauschen den Tipps der älteren Studenten bei der Einführungsveranstaltung in der Uni-Aula. Foto: Vechtablogger

Willkommen in Vechta. Hier gibt es noch Studienplätze. Foto: Vechtablogger

Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all. Nach Vechta zum Studieren nämlich. Wir sind vermutlich die einzige Uni in Deutschland, die in diesem Wintersemester noch Studienplätze frei hatte. Jedenfalls hört man bei nichtrepräsentativen Umfragen auf Studentenpartys auf die Frage: Warum bist du hier?, oft die gleiche Antwort: Woanders haben sie mich nicht genommen.

Dadurch wird es voller in der Universitäts- und Kreisstadt. Das neue Hörsaalgebäude soll Abhilfe schaffen. Dann ist es vorbei mit Popcorn-Seminaren im Kino, ihr Lieben!

Die Zulassungsbeschränkungen anderswo sind das große Glück dieser Uni. Das soll nichts über die Qualität der Lehre und Forschung aussagen. Darüber sollen andere urteilen. Mein Lieblingsstudienort wäre Vechta jedenfalls nicht geworden – wobei auch hier bisweilen legendäre Unipartys gefeiert werden.

Ähnliche Artikel:

  1. Adventskalender #13: Kino
  2. Was vom Kino übrig blieb

Tags: , , ,

2 Responses to “ Adventskalender # 4: Studienplätze ”

  1. Beata Grendus via Facebook on 5. Dezember 2011 at 10:20

    Schade nur, dass sich es so viele Studenten zu geben scheint, die sich nicht bewußt für Vechta entscheiden. Was ist denn so toll daran, an einer Massenuni in einer teuren Großstadt zu studieren?

  2. Boris Gramling via Facebook on 5. Dezember 2011 at 20:19

    also mir gefällts hier sehr gut =)

Einen Kommentar hinterlassen