Adventskalender #6: Parkplätze

6. Dezember 2011
Von vechtablogger
Der Parkplatz hinter dem Bremer Tor gleicht einer Buckelpiste. Foto: Vechtablogger

Der Parkplatz hinter dem Bremer Tor gleicht einer Buckelpiste. Foto: Vechtablogger

Ja, wir Vechtaer lieben die Parkplätze. Wir lieben sie so sehr, dass wir sie immer reichlich und gerne auch etwas zu großzügig besetzen. Nach dem Motto: Wer neben mir parken will, muss entweder sehr schlank sein oder mit dem Fahrrad kommen.

Ein ganz besonders hübsches Exemplar von Parkplatz finden wir zwischen Oldenburger- und Bremer Straße. Gegen dieses Areal ist der Mond so glatt wie eine Kegelbahn. Krater tun sich auf, die sich bei dem derzeitigen Wetter zügig mit Wasser füllen. Gut, denn so kann man sie wenigstens richtig erkennen und ausweichen. Was wohl erst passiert, wenn das Zeug gefriert?

Daneben befindet  sich ein tiptop gepflastertes Gelände, das akurat eingezäunt wurde. Das sollte mal ein Biergarten gewesen sein. Weil aber nun erstens Winter und zweitens das dazugehörige Restaurant verschwunden ist, parken dort bereits ein paar Autos. Und nach allem, was man über menschliches Verhalten weiß, dürften es bald mehr werden.

Aber immerhin, es kostet hier nichts, sein Auto abzustellen. Was man ja vom Areal rund ums Krankenhaus nicht gerade behaupten kann. Hier hat der Stadtrat kürzlich die Parkgebühr verdoppelt. Eine halbe Stunde kostet jetzt 50 Cent.

Keine ähnlichen Artikel

Tags: , , , ,

Einen Kommentar hinterlassen