Adventskalender #14: Wochenmarkt

14. Dezember 2011
Von vechtablogger
Bei schönem Wetter ist auf dem Wochemarkt in Vechta deutlich mehr los. Foto: Vechtablogger

Bei schönem Wetter ist auf dem Wochemarkt in Vechta deutlich mehr los. Foto: Vechtablogger

Tage wie heute gibt es für die Marktleute in Vechta nur ganz selten. Fast keiner kauft ein, weil es draußen in Strömen regnet und kein Ende in Sicht ist.

Ansonsten hat der Wochenmarkt in Vechta in den vergangenen Jahren ordentlich an Größe zugelegt. Waren auf dem Neuen Markt vor ein paar Jahren nur ein Gemüsehändler, ein Blumenmann eine Fischbude und ein Geflügelverkaufsstand zu finden, gibt es jetzt schon zwei Gemüsehändler, dazu einen Wurstverkäufer, Tiroler Spezialitäten (warum auch immer), einen Bäcker mit Holzofen und seit kurzem auch einen Olivenstand.

Da lohnt es sich schon, dort einzukaufen. Zumal die Preise meistens gut sind. Besonders Saisongemüse und -Obst sind deutlich billiger als im Supermarkt. Südfrüchte, Salat im Winter usw. sind teurer.

Außerdem gehört zu einem guten Marktbesuch ein Schnack dazu. Zum Beispiel mit den netten Frauen vom Langfördener Gemüsehändler oder dem freundlichen Hähnchenmann. Ganz von alleine angequasselt wird man vom Brotverkäufer. Und selbst der manchmal etwas brummelig wirkende Blumenverkäufer aus den Niederlanden ist nett.

Wann ward ihr zuletzt beim Wochenmarkt? Welcher Stand fehlt noch?

Keine ähnlichen Artikel

Tags: ,

2 Responses to “ Adventskalender #14: Wochenmarkt ”

  1. Christian Bothe via Facebook on 14. Dezember 2011 at 22:08

    Schöner Bericht! Würde mich freuen wenn öfter über unseren Wochenmarkt berichtet wird. Grüße vom Langfördener Obsthändler – Obst Bothe

  2. Christian Bothe via Facebook on 14. Dezember 2011 at 22:11

    Hoffe auf viele Anregungen und Ideen um den Wochenmarkt noch attraktiver zu machen.

Einen Kommentar hinterlassen